Des Krieges Buchstaben

Eine Kooperation aus Erich Maria Remarque Gesellschaft, Osnabrücker Jugendchor, Marienkantorei an St. Marien, European Media Art Festival und dem Grafiker Peter Eikmeyer veranstaltete am Abend des 24. November 2018 unter dem Titel "Des Krieges Buchstaben" ein aus Konzert, Lesung und Bildern bestehendes Kulturprojekt.

Anlass des Projektes waren der Beginn des 30-jährigen Krieges vor 400 Jahren und das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren. Das Projekt nahm diese beiden Kriege sowie die heutigen Kriegsschauplätze in den Blick, um einen Beitrag zum Profil der Friedensstadt Osnabrück zu leisten, in dem inhaltlich ein Bogen aus der Geschichte bis in die Gegenwart gezogen und das Thema „Frieden“ aktuell thematisiert wird.

Die Sievert Stiftung unterstützte das Projekt mit finanziellen Mitteln.

Antragsteller: Alfred Rotert, Experimentalfilm Workshop (EFW) e.V.

Weitere Informationen:
NOZ-Artikel vom 16. November 2018
NOZ-Artikel vom 25. November 2018