Tagung „Towards a Multimodal Construction Grammar“

Im März 2016 kamen 20 internationale Spitzenforscher und -forscherinnen aus den Bereichen Linguistik, Computerlinguistik, Kognitionswissenschaften, Gestenforschung sowie Medien- und Kulturwissenschaft an die Universität Osnabrück, um im Rahmen der mehrtägigen internationalen Tagung „Towards a Multimodal Construction Grammar“ der Frage nachzugehen, ob und - falls ja - wie Faktoren wie Gestik und Mimik in eine grammatische Analyse integriert werden könnten.

Es handelte sich dabei um ergebnisoffene geisteswissenschaftliche Grundlagenforschung, in welcher die Osnabrücker Forschung die Speerspitze einer neuen Entwicklung bildet.

Antragssteller: Prof. Dr. Alexander Bergs, Universität Osnabrück