Costa Rica Zentrum

Die an der Universität Osnabrück befindliche Forschungsstelle Costa Rica Zentrum ist eine transdisziplinäre, international und interkulturell ausgerichtete Einrichtung für den Wissenschaftsaustausch zwischen Deutschland und Costa Rica. Ihre Mitglieder sind Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen und Fächer wie Biologie, Erziehungswissenschaft, Geographie, Psychologie, Romanistik, Sport- und Bewegungswissenschaften, Theologie sowie Wirtschaftswissenschaften.

Das Zentrum widmet sich schwerpunktmäßig der Erforschung zukunftsorientierter, wertebasierter, interkultureller sowie gesellschaftlicher Fragestellungen und Aufgaben, vorrangig fokussiert auf die Themengebiete der Bildung und Erziehung, Frieden, Ökonomie, Umwelt, Biodiversität und Nachhaltigkeit.

Ausgehend von ihren Forschungsschwerpunkten realisieren die Mitglieder des Costa Rica Zentrums fachbezogene Forschungs- und Kooperationsprojekte mit Costa Rica. Im Rahmen des Wissenschaftsaustausches finden in den genannten Bereichen Vortragsreihen, Workshops und Exkursionen in Deutschland und Costa Rica statt. Außerdem werden u.a. interdisziplinäre Sommerschulen in beiden Ländern organisiert und der Studierendenaustausch zwischen Deutschland und Costa Rica unterstützt.

Seit Anfang 2017 fungiert der costa-ricanische Botschafter a.D. Herr José Joaquin Chaverri Sievert als Repräsentant des Costa Rica Zentrums in San José. Im Oktober 2017 wurde dort zudem ein Büro als offizielle Niederlassung des Costa Rica Zentrums eröffnet.

Die Stiftung begleitet das Costa Rica Zentrum seit der ersten Idee durch Beratung und finanzielle Unterstützung.

Antragsteller: Prof. Dr. Martina Blasberg-Kuhnke, Dr. Susanne Müller-Using, Dr. Wilfried Hötker, Prof. Dr. Frank Westermann und Prof. Dr. Robert Gillenkirch, Universität Osnabrück

Weitere Informationen:
Pressemitteilung von 2014
NOZ-Artikel vom 24. Juni 2014
Ernennung des Botschafters a.D. Chaverri Sievert zum Repräsentanten des Costa Rica Zentrums
Pressemitteilung vom 6. Oktober 2017