Osnabrücker Friedensgespräche

Seit 1986 veranstalten die Stadt Osnabrück und die Universität Osnabrück gemeinsam die Osnabrücker Friedensgespräche. Die Förderung durch die Stiftung begann im Jahr 2014 und ist derzeit für fünf Jahre vorgesehen.

Die Friedensgespräche finden mehrmals jährlich in Form von öffentlichen Vorträgen und Diskussionsveranstaltungen zu Fragen der Friedensförderung und Friedenserhaltung statt. Durch die Teilnahme prominenter Gäste und die Auswahl aktueller Themen erhalten die Veranstaltungen eine große Strahlkraft über die Grenzen der Stadt hinaus.

Antragsteller: Dr. Henning Buck, Universität Osnabrück

Weitere Informationen:
NOZ-Artikel vom 17. März 2014